Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

18. September 2016 — 3. Esslinger HundeLauf
18. September 2016: 3. Esslinger HundeLauf
Newsletter - auf dem Laufenden bleiben
Anrede
Vorname
Nachname
E-Mail

social walk - Sozialisierungsspaziergang

Ein Sozialisierungsspaziergang  - oder auch "social walk" genannt - dient dazu, dass sozial unsichere Hunde wieder Vertrauen zu Artgenossen und/oder Menschen aufbauen. Bei diesen Spaziergängen gehen die Hunde in kleinen Gruppen an der Leine in angemessener Distanz zueinander entweder hinter- oder nebeneinander her. Durch kleine Übungen wird das Training während des Spaziergangs ergänzt.

Ziel ist, dass die Mensch-Hund-Teams lernen, entspannt in entsprechenden Abständen miteinander zu gehen und die Anwesenheit von Artgenossen und/oder Menschen wieder zu akzeptieren. Hierbei kommt es zu keinem direkten Kontakt untereinander.

Voraussetzung für die Teilnahme am social walk ist die gegenseitige Rücksichtnahme und Einhaltung der Regeln, die vorab vermittelt werden.

Diese Art der Spaziergänge sind eine sinnvolle Ergänzung zum Einzeltraining und gehören oftmals zum Trainingsplan zur Korrektur unerwünschter Verhaltensweisen.

Ein social walk ist geeignet für Hunde, die

  • unsicher gegenüber Artgenossen/Menschen sind
  • leinenaggressiv oder unverträglich gegenüber Artgenossen/Menschen reagieren
  • sich in ihrer Selbstkontrolle üben müssen (z.B. heranwachsende Hunde die beim Anblick anderer Hunde immer nur "Party" im Sinn haben)
  • einfach nur mit dabei sein möchten